Eine Adresse mit langer Tradition

    Das Westfalentor ist immer schon ein Knotenpunkt gewesen. Neben der wichtigsten Kreuzung in Dortmund beherbergte der Standort ├╝ber 40 Jahre die zentrale Stra├čenbahnwerkstatt. In Sichtweite sind heute noch der Fernsehturm Florian, die Westfalenhallen, das BVB-Stadion, der Westfalenpark sowie die wichtigen Zentralen der Versicherungswirtschaft.

    2014 der 2. und 3. Bauabschnitt erwartet Sie!
    2005 Fertigstellung 1. Bauabschnitt Westfalentor
    2003 Baubeginn 1. Bauabschnitt Westfalentor
    1995 Baufreimachung, Sanierung und Planungsphase für den Bürostandort Westfalentor
    1993 Umzug des Westfalendamm Depots und des Betriebshofes nach Dorstfeld
    1971 Die letzte Holztram verläßt den Betriebshof Westfalendamm
    1957 Ein neues Betriebsgebäude für den Betriebshof wird errichtet
    1953 Zug für Zug werden die hölzernen Straßenbahnen durch Stahlbetriebswagen ersetzt
    1947 Wiederaufbau des Betriebshofes mit einer provisorischen Werkstatt
    1915 Hölzerne Eisenbahn und Pferdetram verkehren auf Dortmunds Straßen
    1913 Der Betriebshof Westfalendamm wird als drittes innerstädtisches Depot der Dortmunder Straßenbahngesellschaft auf knapp 19.000 m2 angelegt